Start

Wir freuen uns auf die neue Saison 2022!

Für April ist ein Kantatengottesdienst am 14.04., 18 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben geplant.

Im Mai präsentieren wir endlich unser Jubiläumskonzert von 2020 mit Werken von Mozart, Hindemith und Arndt Netzel!

In dem abwechslungsreichen Programm ist die Viola das Solo-instrument, virtuos gespielt von dem aus Zeuthen stammenden Matthias Schella. Auf dem Programm steht neben Werken von W. A. Mozart (die Sinfonie Nr. 40 und die Ouvertüre zum Schauspieldirektor) der erste Satz des Bratschenkonzertes von Arndt Netzel als Uraufführung. Außerdem erklingt die Trauermusik von Paul Hindemith für Bratsche und Orchester. Geleitet wird das Orchester von Antoine Rebstein, der in seiner Moderation auch das ungewöhnliche Motto erklären wird.

Details zu unserem Konzertplan befinden sich auf der Konzerte-Seite.

WICHTIG: Alle Konzerte werden pandemiebedingt gemäß der aktuellen Infektionsschutzmaß-nahmenverordnung des jeweiligen Bundeslandes erfolgen.


Der Solist Matthias Schella

Matthias Schella (*1971) studierte an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin und war als Chorleiter und Instrumentalist tätig. Er lebt mit seiner Familie in Cottbus, wo er als stellvertretender Stimmführer der Bratschen im Philharmonischen Orchester des Staatstheaters tätig ist. Außerdem ist er Mitglied und Initiator verschiedener Kammermusik-Ensembles.


Der Komponist Arndt Netzel

Arndt Netzel (*1971), Filmkomponist und Pianist

https://www.arndtnetzel.com/